Dezember 2016 - Laubsägearbeit

 

Die im Jahr 1930 gegründete Firma Graupner stellte unter dem Handelsnamen Graubele diese kleinen Laubsägearbeiten her. Neben vielfältigen Vorlagen wie Tiere, Pflanzen, Fahrzeuge und Figuren, gab es in dem Sortiment auch die weihnachtlichen Modelle. Das vorgedruckte Motiv befindet sich auf einer glatten Sperrholzplatte. Mithilfe einer Laubsäge wurde es ausgesägt und konnte anschließend bemalt oder mit Transparentpapier beklebt werden. Eine Freizeitbeschäftigung, mit der sich Kinder und Jugendliche vor vielen Jahren gerne beschäftigten. Schon im Jahr 1870 wird das Arbeiten mit der Laubsäge als vorzügliches Bildungsmittel für die Jugend empfohlen. Ihren Namen verdankt die Laubsäge übrigens italienischen Möbelschreinern. Diese verzierten im Mittelalter Möbelstücke mit kleinen Ornamenten in Form von Blättern, was zu dem Namen Laubsäge führte.