November 2014 - Bronchitiskessel /Inhalator

Passend zur Jahreszeit, zeigt das Exponat des Monats November einen älteren, elektrisch beheizbaren Bronchitiskessel der Firma FeCo. Der etwa 10 cm hohe und 0,35ml fassende Kessel besteht aus massivem, hochglanzvernickeltem Messing. In das Kesselwasser gab man verdampfbare Medikamente, ätherische Öle oder gefilterte Teeaufgüsse. Durch einatmen, dieses Wasserdampfes befeuchtete man die oberen Atemwege. Zur Benutzung als Inhalator wurden Salze oder emulgierende Öle in das Medikamentenglas gegeben. Durch den Dampfstrahl wurden diese fein zerstäubt und konnten durch das Trichterglas eingeatmet werden. Auf diese Art erreichte man, dass auch die unteren Atemwege befeuchtet wurden und  man Linderung, zum Beispiel bei Erkältungen, erhielt.