Juli 2013 - Ölgemälde Blick auf Herscheid-Rärin

Die Auswahl zum Exponat des Monats fiel diesmal auf ein Ölgemälde dass einen Teil der Ortschaft Rärin, so wie sie vor vielen Jahren war, zeigt. Das Bild wurde von dem Künstler Emmerich Reiss (* 1911, + 1987) gemalt Der gebürtige Österreicher wohnte in Werdohl und stand in einem freundschaftlichen Verhältnis zu der Familie Brünger, deren Tochter gemeinsam mit Ihrem Ehemann, den Gasthof Brandeike führte.

Das Gemälde stammt aus dem Nachlass der Nachkommen des Rudolf Vossloh, der im Jahr 1837 den Gasthof Brandeike in Herscheid-Rärin eröffnete. Über viele Jahre war dieser Gasthof, zu dem auch ein Pensionsbetrieb mit 12 Betten gehörte, eine beliebte Stätte der Gastlichkeit für Besucher aus nah und fern. Für den MGV Sangesfreunde Rärin diente die Brandeike über viele Jahre als Vereinslokal. Nach mehr als 170 Jahren wurde der Gasthof im Jahr 2008  geschlossen. Auf dem Ölgemälde und ebenso auf dem zum Vergleich erstellten aktuellen Foto, ist das Gebäude der ehemaligen Gastwirtschaft nur zu erahnen, da es sich jeweils auf der rechten Seite hinter den Bäumen befindet. Auch die Häuser im Dorf Rärin, sind von dem Standort, von dem aus das Gemälde gemacht wurde, heute kaum noch zu erkennen.